Marcus Niedergethmann, Inhaber und Geschäftsführer der e-nova Solar AG, hat die Firma aus Überzeugung gegründet. Er glaubt an erneuerbare Energien und kann viele Argumente aufzählen, warum diese Energieformen Sinn machen und für unsere Zukunft unerlässlich sind.

Wir haben im Folgenden 3 dieser Gründe für Sie zusammengefasst:

Weltweiter Strombedarf

Ungeachtet der aktuellen Wirtschaftskrise wird der weltweite Energiebedarf bis 2030 um 50% zunehmen und sich bis 2050 sogar verdoppeln.

In Entwicklungsländern wie Indien und China führt wachsender Wohlstand Millionen von Menschen aus der Armut heraus. Auch diese Menschen verlangen einen modernen Lebensstil, dessen Basis die Verfügbarkeit von Energie ist. In Anbetracht von ökologischen Gesichtspunkten, bietet sich für die Produktion dieser enormen Menge an zusätzlichen Strom die Sonne an. Denn so könnten die gefragte Energie sauber und für die Zukunft unbelastend hergestellt werden.

Atomare Risiken

Die atomaren Risiken sind uns seit dem schlimmen Reaktorunfall in Japan wieder sehr präsent. Auch die Frage nach der dauerhaften Entsorgung des Atommülls ist immer noch nicht geklärt. Kernkraftwerke bergen deutliche Gefahren:

  • Der Brennstoff für Atomkraftwerke ist das chemische Element Uran. Die Frage nach dessen dauerhaften Entsorgung ist weiterhin noch nicht geklärt.
  • Ein weiteres Spaltprodukt der Kernenergie ist das Element Plutonium. Auch hier ist die dauerhafte, sichere Entsorgung noch nicht abschliessend geklärt.
  • Durch dessen Spaltung für die Energieproduktion entsteht zusätzlich radioaktive Strahlung, die schwerwiegende Folgen für Mensch, Tier und Natur hat.
  • In Atomkraftwerken kommt es immer wieder zu Störungen. In den letzten 6 Jahren kam es alleine in Deutschen Atomkraftwerken zu fast 1000 Störfällen.

Auswirkungen von CO2

Ein zu hoher Kohlenstoffdioxid-Anteil in der Luft ist schädlich für die gesamte Umwelt und führt zur Erwärmung der Erdatmosphäre. Dies wiederum führt zu deutlichen Einflüssen auf die Natur und Naturkatastrophen häufen sich. Der weltweite CO2 Ausstoss und damit der CO2-Anstieg muss weltweit reduziert werden.

Eine Photovoltaik-Anlage erzeugt Strom ohne Kohlendioxid-Ausstoss. Pro installierte Kilowatt Spitzenleistung (kWp) können rund sieben Tonnen an CO2 pro Jahr vermieden werden!